AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit einer Anmeldung bei www.tantramassage.de, nachfolgend auch "Betreiber" genannt, erklären Sie sich mit den hier aufgeführten Geschäftsbedingungen einverstanden. Bitte lesen Sie den Text aufmerksam! Wenn Sie mit den Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sind, müssen Sie auf eine Anmeldung verzichten. Personen, die das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben, dürfen diesen Service nicht nutzen.

§ 1 Gültigkeit

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen regeln die Bedingungen, unter denen die Benutzung von www.tantramassage.de erfolgt. Die Geschäfts-Bedingungen haben auch dann Gültigkeit, wenn www.tantramassage.de von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland genutzt wird.
Mit einer Registrierung bei www.tantramassage.de erkennt der Anbieter an, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden zu haben und zu akzeptieren. Abweichende Regelungen und insbesondere Bedingungen des Anbieters, die mit diesen Geschäftsbedingungen in Widerspruch stehen, sind nur gültig, wenn sich der Betreiber schriftlich damit einverstanden erklärt.

§ 2 Leistungsumfang

(1) Der Betreiber betreibt ein Kontaktportal für Anbieter von Massage und Bodywork im Internet und bietet Zugriff auf seine Datenbank. Das oberste Ziel von www.tantramassage.de ist es, eine allgemeine Plattform für Tantramassage und Bodywork aufzubauen und Kunden eine Möglichkeit zu bieten, einfach und schnell einen geschäftlichen Kontakt zu einem seriösen und hochqualifizierten Anbieter in seiner Region herzustellen.

(2) Der Betreiber bietet Anbietern die Möglichkeit, gegen Entgelt ein Profil bei www.tantramassage.de zu erstellen und eigenständig zu bearbeiten.

(3) Der Betreiber kann keine erfolgreiche Vermittlung von Kunden  garantieren. Der Betreiber schuldet lediglich das Bemühen um eine Vermittlung, nicht den Erfolg einer Vermittlung. Er haftet demzufolge nicht, falls in der angegeben Vertragsdauer kein Kontakt zu Kunden zustande kommt.

§ 3 Vertragsabschluss

(1) Der Vertrag über die Nutzung der Datenbank als Anbieter kommt mit der Erstellung eines Profils durch den Anbieter zustande. Die Laufzeit des Profils beginnt mit der Freischaltung durch den Betreiber.

(2) Ein Vertrag nach Abs. 1 und 2 kommt nur dann zustande, wenn der Anbieter mindestens das 18. Lebensjahr vollendet hat. Der Betreiber ist berechtigt, die Personalien des Anbieters anhand geeigneter amtlicher Papiere zu prüfen. Der Anbieters sichert deshalb dem Betreiber zu, dem Betreiber auf Verlangen Kopien amtlicher Dokumente - insbesondere des Personalausweises - zu übermitteln.

§ 4 Preise

Die Nutzung des Dienstes im Rahmen von § 2 Abs. 1 dieser AGB ist kostenlos. Die Nutzung nach § 2 Abs. 2 AGB ist kostenpflichtig, wobei die Kosten sich nach der jeweils gültigen Preisliste richten, derzeit 39,00 € netto pro Monat.
Die Kosten entstehen nicht innerhalb der Testphase. Anbieter die ein Profil in der Testphase erstellen werden rechtzeitig über den Beginn der kostenpflichtigen Zeit informiert.

§ 5 Zahlungsbedingungen

Mit einer Anmeldung und der Angabe der entsprechenden Bankverbindung erteilt der Anbieter dem Betreiber eine Einzugsermächtigung für das Lastschriftverfahren. Die Zahlung des Entgelts ohne jeden Abzug wird für den laufenden Monat am Anfang des Folgemonats per Lastschriftverfahren eingezogen.

§ 6 Vertragsbeendigung

(1) Das Profil kann vom Anbieter oder vom Betreiber unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von zwei Wochen zum Vertragsende beendet werden. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Kündigung. Wird das Profil nicht innerhalb dieser Frist gekündigt, so verlängert sich der Vertrag jeweils um einen Monat.

(2) Der Vertrag ist durch den Betreiber ohne Wahrung einer Kündigungsfrist außerordentlich kündbar, wenn der Anbieter bei der Anmeldung und/oder späterer Änderung seiner Daten absichtlich Falschangaben macht. Eine Rückerstattung bereits bezahlter Beträge erfolgt in diesem Fall nicht.

(3) Der Vertrag kann weiter durch den Betreiber mit sofortiger Wirkung gekündigt werden, wenn der Anbieter eine vorsätzliche Pflichtverletzung begeht. Eine vorsätzliche Pflichtverletzung ist insbesondere gegeben, wenn der Anbieter unberechtigt die Daten von Dritten missbraucht. Insbesondere die unerwünschten Zusendung von Werbung / E-Mails, bzw. falsche Einträge im Gästebuch des Profils von Dritten. Ein solcher Kontakt stellt einen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte des Dritten dar und kann von diesem Dritten als „Spam“ abgemahnt werden.

§ 7 Haftung des Betreibers

(1) Der Betreiber lehnt jede Haftung für finanzielle, körperliche oder andere Schäden ab, die mit diesem Service in Zusammenhang gebracht werden können, außer sie sind von Mitarbeitern des Betreibers verursacht. Der Betreiber kann weder für inkorrekte Angaben in den Anmeldungen der Anbieter verantwortlich gemacht werden noch für technisch begründete Übertragungsverzögerungszeiten

(2) Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den eventuellen Missbrauch von Informationen. Die von den Anbietern bereitgestellten Informationen können aufgrund ihres Umfanges nicht immer geprüft werden. Ferner haftet der Betreiber nicht für die unbefugte Kenntniserlangung Dritter von persönlichen Daten von Anbietern (z. B. durch einen unbefugten Zugriff von "Hackern" auf die Datenbank). Der Betreiber haftet auch nicht dafür, dass Angaben und Informationen, welche die Anbieter selbst Dritten zugänglich gemacht haben, von diesen missbraucht werden.
Der Betreiber ist insoweit berechtigt, aber nicht verpflichtet, den Inhalt jedweden Textes sowie eingesandter Fotos bzw. Grafikdateien auf die diesen AGB zu Grunde liegenden Richtlinien hin zu überprüfen und, wenn nötig, zu ändern oder zu löschen.

(3) Der Betreiber haftet nicht für unwesentliche Beeinträchtigungen des Dienstes. Eine unwesentliche Beeinträchtigung liegt vor, wenn der Zeitraum, in dem der Anbieter diesen kostenpflichtigen Dienst nicht in Anspruch nehmen kann, zwei zusammenhängende Tage nicht überschreitet.

(4) Weiterhin haftet der Betreiber nicht für von diesem nicht zu verantwortende Ausfälle des Dienstes beispielsweise aufgrund von höherer Gewalt oder technischen Störungen des Internet.

(5) Im Falle einer Haftung erhalten Anbieter eine kostenlose Verlängerung der Mitgliedschaft um den Zeitraum, für den der jeweilige Anbieter die Störungen berechtigt geltend gemacht hat.

§ 8 Pflichten des Anbieters

(1) Der Anbieter ist für den Inhalt seiner Anmeldung, Texte und Artikel und damit für die Informationen, die er bereitstellt, allein verantwortlich. Der Anbieter versichert, dass alle angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und die Veröffentlichung der verwendeten Texte, Artikel und Bilder keinerlei Urheberechtsverletzungen darstellen. Der Anbieter verpflichtet sich, den Betreiber schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch seine Anmeldung und/oder Teilnahme an diesem Service entstehen könnten, sofern diese Schäden nicht auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit des
Betreibers oder dessen Erfüllungsgehilfen beruhen. Insbesondere verpflichtet sich der Anbieter, den Betreiber von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für Anbieter, wegen der Verletzung von Immaterialgütern, Urheberechtsverletzungen oder sonstiger Rechte ergeben, freizustellen.

(2) Der Anbieter ist verpflichtet, E-Mails und andere Nachrichten vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung ihres Urhebers Dritten zugänglich zu machen. Gleiches gilt für Namen, Telefon- und Faxnummern, Wohn-, E-Mail Adressen und/oder URLs.

(3) Der Anbieter darf ausschließlich nur jugendfreie Bilder hochladen, Bilder mit ganz oder teilweise nackten Körpern müssen zum ästhetischen Konzept von www.tantramassage.de passen.

(4) Der Anbieter muss auf dem Profilfoto zu erkennen sein.

(5) Der Anbieter ist verpflichtet bei einer Verlinkung auf seine Homepage, ebenso von dort auf die Site von www.tantramassage.de zurück zu verlinken. Geeignete Logos finden sich hierfür im privaten Bereich (***) des Anbieters.

(6) Die Verwendung der Logos trusted bodywork ist nur innerhalb der jeweiligen aktiven Mitgliedschaft auf den Werbemedien des Anbieters gestattet. bei einer Verwendung von trusted bodywork auf der Homepage des Anbieters muss die Logo Datei mit der Seite www.trustedbodywork.com verlinkt sein. Geeignete Logos finden sich hierfür im privaten Bereich (***) des Anbieters.

(7) Ist der Kunde selbst Anbieter und tätigt Anfragen bei anderen Abieterkollegen die über die Internetseiten von www.tantramassage.de Ihre Dienstleistung anbieten, muss er sich als Kollege zu erkennen geben.

(8) Die Nichtbeachtung einer der oben genannten Verhaltensverpflichtungen kann sowohl zu einer sofortigen Kündigung der Profils fuhren als auch zivil- und strafrechtliche Folgen für den Anbieter selbst haben. Der Betreiber behält sich insbesondere das Recht vor, den Anbieter von seinem Service auszuschließen, falls bei der Anmeldung oder Nutzung des Service nach Auffassung des Betreibers sittenwidrige, obszöne oder politisch radikale Inhalte oder Fotos verbreitet werden sollen. Ein Ausschluss ist ebenfalls möglich wenn der Betreiber den Eindruck gewinnt, dass es sich nicht um einen seriösen und hinreichend qualifizierten Anbieter handelt.

§ 9 Haftung des Anbieters

Sämtliche Kosten, die dem Betreiber dadurch entstehen, dass der Anbieter Daten von Dritten unbefugt in die Adressmaske des Kontaktportals einträgt und so den Fall der vorsätzlichen Pflichtverletzung von § 6 Ziffer 4 verwirklicht, können auf den Anbieter vollständig abgewälzt werden. In diesen Kosten sind insbesondere folgende Kostenarten enthalten:
• Kosten, die durch die außergerichtliche oder gerichtliche Inanspruchnahme durch einen Dritten entstehen
• Kosten, die durch die Beauftragung eines Rechtsanwaltes entstehen,
• Kosten die durch eine Abmahnung eines Dritten entstehen,
• Schadensersatzansprüche, Schmerzensgeldansprüche eines Dritten etc.

Hinweis: Der Anbieter wird hiermit darauf hingewiesen, dass sämtliche Bewegungsdaten die auf dem Server des Betreibers auflaufen, aufgezeichnet werden. Dieses geschieht ausnahmslos zur Absicherung des Betreibers gegen Ansprüche Dritter. Die so erhobenen Daten werden nach Ablauf von 100 Tagen ab Erhebung gelöscht.

§ 10 Sonstiges

Der Betreiber ist berechtigt, dritte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen, insofern für den Anbieter hierdurch keine Nachteile entstehen. Vertragsänderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern in diesen Allgemeinen
Geschäftsbedingungen nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das Schriftformerfordernis gilt auch für den Verzicht auf dieses Formerfordernis.