Gästebuch

Anrede Frau Herr
Name*
E-Mail-Adresse
Nachricht*
Prüfcode*
* Pflichtfelder

Sie möchten anderen Mut machen und von den eigenen Erfahrungen berichten?
Wir freuen uns sehr über Feedback bei >> facebook, >> Google+  oder  >> Yelp 


 

01. Nov. 2014 - 11:39 | Eintrag von: Volker

Liebe Viola,

ich habe mich jahrelang mit dem Thema Tantramassagen beschäftigt und nie den Mut gehabt, mich solch einer Massage zu unterziehen. Erst durch meine Partnerin und einem offenen Gespräch im Frühjahr/Sommer diesen Jahres setzten wir nach vielen Gesprächen mit dem Tantra – Verband und dem Ananda Team diesen Wunsch um. Am 18. August 2014 haben wir einen Termin am Nachmittag des 25. Oktober 2014 zu einer Paarmassage bei Doris und Oliver gemacht.

Ca. 6 Wochen vor diesem Termin wurde dieser Termin für Doris gekanzelt. Leider konnte sie an diesem Tag nicht im Hause sein. Ich war traurig und wusste im ersten Moment auch so gar nicht, was ich nun machen sollte. Der Tag war bewußt so gelegt, ich hatte Geburtstag und es war sooo schwierig gewesen, an diesem Wochende ein Zimmer in Köln zu bekommen.

Also nahm ich den Vorschlag vom Ananda Team an. Aus Doris wurdest du, meine liebe Viola.
Schon die Begrüßung empfand ich als sehr sehr positiv. Du, aber auch Oliver waren mir vom ersten Moment an total symphatisch. Ihr seit wahnsinnig nett und habt beide eine bemerkenswerte Ausstrahlung, so das bei dem Vorgespräch schon fast alle Anspannung vor dieser für uns ersten Tantramassage fielen.

Die Massage von dir war für mich eine Massage der Superlative. Du gabst mir so unbeschreiblich viel Nähe und Wärme, warst so zärtlich und behutsam zu mir und ich durfte Stellen an mir erkennen, die ich bis dahin selbst an meinem Körper noch gar nicht kannte.

Und das ganze von so einer fantastischen, bezaubernden und wunderschönen jungen Frau. Du bist absolut Spitze und ein Wiedersehen mit dir in dem traumhaften Ambiente eures Studios bei so berauschender und sinnlicher Musik, wäre sehr wünschenswert, ja eigentlich ein MUSS!

Danke, Danke und nochmals Danke für die wunderschöne Zeit, die ich mit dir verbringen durfte.

Liebe Grüße aus Göttingen

Volker

31. Okt. 2014 - 09:40 | Eintrag von: Kathrin

Liebe Janine!

Du hast es mir durch Deine lockere, offene und sympathische Art sehr leicht gemacht, die Hemmungen beim "ersten Mal" abzulegen, über meinen Schatten zu springen und mich mit Dir auf die Reise zu begeben.

Danke (!) für Deine Achtsamkeit und Aufmerksamkeit, den Respekt und die liebevolle Art, die es mir möglich gemacht haben mich fallenzulassen, zu öffnen und Deinen Händen ganz und gar anzuvertrauen.

Es war eine durch und durch positive, bereichernde und bewegende Erfahrung für mich, die noch lange nachklingen wird.

Liebe Grüße,
Kathrin

29. Okt. 2014 - 09:02 | Eintrag von: C.

Lieber Oliver,
ich durfte die "Kunst der Berührung" im Rahmen einer Paarmassage am Nachmittag des 25. Oktober durch dich erfahren und bin dir dafür unheimlich dankbar!
Es hat mich lange Zeit der Überwindung gekostet, mich in fremde Hände zu einer ganzheitlichen Massage begeben zu wollen.
Das Vertrauen, für welches du dich gleich zu Anfang der Massage bei mir bedanktest, entstand schon beim ersten Blickkontakt an der Tür und dem sich anschließenden Einführungsgespräch.
Den ganzen Körper in das Verwöhnprogramm einzubeziehen hat mich fasziniert.
Durch die Haare gefühlvoll zu streichen, empfand ich als sehr sinnlich.
Gänsehaut und ein leichtes Schmunzeln auf meinem Gesicht verursachte dein Berühren mit den Fingerspitzen.
Wo du dich während der Massage aufgehalten hast, spürte ich zwar, sah es aber nie. Meine Augen waren stets geschlossen.
Deine tiefe Atmung hat mir imponiert, ebenso dein sehr behutsames Nachfragen, ob es mir gut geht.
Ich spürte, dass du mit dem Herzen dabei bist. Sonst könntest du als Tantramasseur dieses Gefühl der Nähe und Geborgenheit nicht vermitteln.
Fühl dich berufen und sei dir sicher, dass du meine Seele zutiefst berührt hast, mindestens genauso wie meinen Körper.
Die Umarmung bei der Verabschiedung durfte keinen Moment länger ausfallen, sonst hätte ich ein Tränchen der Rührung nicht unterdrücken können.
Die Magie deiner Hände, deine gesamte Ausstrahlung passt zu deiner Tätigkeit.
Ich bin überwältigt von dem, was ich erfahren durfte - in einer traumhaften Reise, begleitet von wunderschöner Musik.
Diese Erfahrung, mich dir öffnen zu können, hat mein Leben bereichert, mir richtungsweisende Signale gegeben.
Es war atem(be)raubend und ich sage "Danke"!
C.

25. Okt. 2014 - 11:08 | Eintrag von: Michael

Liebe Amrita,

Gestern nachmittag hatte ich meine erste Tantra-Massage bei dir.
Noch immer fühlt sich mein ganzer Körper weich, warm und rund an (obwohl ich gar nicht so rund bin ;-). Ich kann jeden Zentimeter einzeln oder mich ganz als Einheit spüren ohne mich zu berühren - einfach indem ich meine Wahrnehmung lenke oder nur sitze und nichts denke.
Ich hätte nie gedacht, dass Tantra-Massage solche wunderbaren vollkommen losgelösten Gefühle auslösen kann. Währenddessen, unmittelbar danach und auch jetzt noch.
Auch wenn man viel Gutes darüber liest wird es der Erfahrung bei dir einfach nicht gerecht.
Ich bin immer noch so hin- und weg, dass ich vergesse meine Kaffeemaschine wieder auszuschalten nachdem ich heute morgen auch schon vergaß sie einzuschalten... der Raum im Kopf ist also auch noch belegt.

Deine Lust an Berührung springt bei der Massage sofort über und es fühlt sich einfach authentisch an. Deine ruhige, behutsame aber auch sichere Art ist großartig !

Danke ! Ich komme wieder.



16. Okt. 2014 - 21:41 | Eintrag von: Karl

Hallo Doris,
vielen Dank für die tolle Massage. Was für ein Erlebnis so nackt von einer unbekannten Frau so schön berührt zu werden. Nichts machen, nichts bewerten, ganz sorgenfrei...
Und dann fühlte sich alles auch noch unkompliziert und völlig richtig an. Nicht nur lustvoll, sondern auch lustig und ja... heiter.
Ach, g'rad schön war's!
Herzliche Grüße - Karl

16. Okt. 2014 - 08:58 | Eintrag von: anders

Hallo Julia,
ich musste immer hieran denken:
"Wenn ein Mensch ganz Wunde ist, so heißt ihn heilen – ihn töten!" (Christian Friedrich Hebbel)
Es ist fast, als habest Du doch Wunden heilen können!
Schön den Wittgenstein zu erleben:
"Die liebliche Temperaturdifferenz der Teile eines menschlichen Körpers."
Danke

05. Okt. 2014 - 11:04 | Eintrag von: Thomas

Hallo Julia
Ich möchte mich auch auf diesem Weg noch mal für die wunderbaren 2 Stunden am Freitag mit dir bedanken. Das Erlebte hier zu beschreiben würde den Rahmen sprengen und wahrscheinlich trotzdem nicht hundert prozentig wiedergeben, was ich erfahren durfte. Nach 8 Jahren war das meine zweite Tantra Massage bei euch und ich hoffe, dass es nicht wieder so lange dauert, bis ich wieder so etwas Schönes erleben kann.
Mit der Prostata Massage hast du mich überrascht, damit hatte ich nicht gerechnet und es war auch mein erstes Mal. Da ich aber bei dir so entspannt war, habe ich es einfach geschehen lassen. Und auch diese Erfahrung war sehr angenehm, das hätte ich mir so nicht vorgestellt.
Alles in Allem war das Gesamtpaket einfach nur perfekt. Ich habe mich bei dir sehr geborgen und wohl gefühlt und konnte komplett abschalten und geniessen. Meine Frau, die im Nebenzimmer geniessen durfte, und ich haben die schönen Erlebnisse anschliessend noch bei einem Spaziergang im Wald bei Sonnenschein Revue passieren lassen und freuen uns schon auf ein nächstes Mal.
Liebe Grüsse  Thomas

03. Okt. 2014 - 21:01 | Eintrag von: Karl-Heinz

Hallo liebe Astrid,
auf diesem Weg nochmals Danke für die wunderschöne, wiederbelebende  Erfahrung.
" The Times They Are A Changin"

Lieben Gruß
Karl-Heinz

03. Okt. 2014 - 10:33 | Eintrag von: Wilfried

Liebe Judith,

ich danke Dir für die wunderschöne Reise, auf der Du mich begleitet hast. Es war eine tränenvoll Reise durch die Nacht und dann in den Sonnenaufgang hinein. Die Grenzen sind verschmolzen und waren doch da. Ich habe mich in Dir verloren und mich mit Deiner Hilfe in Dir wiedergefunden.

Es war wie ein psychophysischer Quantensprung.

Ich bin ganz bei mir, ruhig und entspannt, im Zustand heiterer Gelassenheit. Im Augenblick.

Ganz herzliche Grüße, voller Respekt, Wertschätzung und Bewunderung.
Wilfried

02. Okt. 2014 - 18:05 | Eintrag von: Nina

zum 26. September 2014
Bianca und der Ritt zu Dritt

Danke! Danke!

Ich lese erneut die Einträge im Gästebuch und verstehe erst jetzt die Aussagen.

Phantastisch. Eine Öffnung zu einer anderen Ebene. Genussmittel ;)

2 Stunden Meditation und in den Körper lauschen - abends habe ich erst begriffen, was Deine Massage im Frauenkörper bewirkt.

Mit leuchtenden Augen,
A. und Nina

30. Sep. 2014 - 03:30 | Eintrag von: gerhard

liebe amrita,

danke für eine traummassage, es war schön mit dir im hier und jetzt zu versinken

einen lieben kuss, gerhard

29. Sep. 2014 - 15:06 | Eintrag von: M.

Liebe Julia,

vor ein paar Tagen durfte ich eine zweistündige Fesselmassage durch Dich genießen. Und genossen habe ich jeden einzelnen Moment. Ich war schon oft bei Euch. Meistens für eine Intensivmassage. Ananda gibt mir die Möglichkeit mich und meine Körper neu zu erforschen ohne einem Partner „gefallen“ zu müssen. Meine Besuche bei Euch sind immer von gegenseitiger Wertschätzung und Achtung getragen. Ich fühlte mich bei Euch noch nie unwohl. Hatte immer den Eindruck, dass es Euch wichtig ist Euren Gästen Raum zu geben für die eigene Wahrnehmung.
Wie fühlt sich diese oder jene Berührung an? Wie reagiert mein Körper? Wie fühle ich mich, wenn ich es schaffe nicht mehr zu denken, sondern den Berührungen folgen? Oder wie bei meinem letzten Besuch? Fühlt sich eine Fesselung an wie eine Gefangennahme oder ist sie auch Halt? Was geschieht in mir, wenn ich nicht ausweichen kann? Kann ich mich dem stellen?

Bei all meinen „Expeditionen“ fühlte ich mich immer sicher und wertgeschätzt unter Berücksichtigung meiner Grenzen. Dafür möchte ich Dir und Deinen Kolleginnen herzlich danken. Ich bin froh, dass es Euch gibt.

M.

29. Sep. 2014 - 12:18 | Eintrag von: Bernd

Danke Julia für die wundervolle massage die ich durch dich erhalten habe. Auch wenn sie schon vier Wochen zurück liegt, denke ich doch immer wieder gerne daran zurück. Ich habe mich von dir und bei dir sehr angenommen gefühlt und freue mich schon auf eine weitere Massage von dir.
LG Bernd

28. Sep. 2014 - 19:30 | Eintrag von: Uwe

Hallo liebe Astrid.

Ich laufe immer noch neben der Spur. Deine sanften Berührungen und vor allem deine Stimme gehen mir nicht aus dem Kopf.
Dein Flüstern war wie Meditation und gleichzeitig die warmen weichen Hände respektvoll und leidenschaftlich zu spüren wie ein Traum.
Fühle mich einzigartig gut - dank dir! Du bist ein toller Mensch.
Danke

27. Sep. 2014 - 15:46 | Eintrag von: V.

HEART MENDED, MISSION ACCOMPLISHED

Dear Janaki,

First of all I would like to express my heartfelt gratitude to Lady Luck, or whoever it was, for making us meet for a third time. It is wonderful to come back to someone whose massage you have learned to really appreciate. Add to that the fact that your massage is every time somehow new and fresh - a delight.

Just before I arrived heaven had decided to open gates wide open and it was not just raining but pouring cats and dogs. The streets were flooded with water. Must thunderstorms really be every time our thing? The traffic jams had been enormous and I was not sure I would arrive in time, but in the end I was only one minute late, even if I was wet and sweaty. And I have learned that how you arrive to a massage matters.  When you arrive a bit stressed there is a threshold to be overcome until you glide into pure sensation. A moment of "Dance me through the panic 'til I am safely gathered in". However, this moment is interesting because there all sorts of images come up and this time they were particularly interesting. For some strange reason I found myself thinking of all my teachers, both spiritual and school teachers. I felt called to use this blissful moment to forgive them all their imperfections because it would be so easy at a time like this and I then could fully appreciate their positive sides. Strange enough but true. On the other hand I think that these images relate somehow to the person who gives the massage. In your case education is an obvious thing to think of. There is something so truly educated, cultivated and well read about you that every time I see and feel your ways and moves I afterwards feel like rushing to the box office to buy tickets for a ballet or a theatre show.

When I moved under your hands towards the here and now I also thought of what you had said at the beginning about the holiness of our bodies. When you go to see a doctor your body is something where there is fault. Your massage made me feel that my body is - even if the words are a bit lofty - holy and precious.

Maybe you already have guessed what part - apart from all the other parts - of the massage I feel to be so very poetic. It is the part when you sit at the end of my head.  My body thinks "more, more, more". I wish I had the words to catch that energy...

In a certain yoga tradition they say that the soul of a woman lives in her yoni. I think that somewhere on the website of Ananda Michaela Riedl is quoted saying that the yoni holds many traumas and therefore, this being my personal interpretation, they can be helped with massage. If somebody claimed that the same is try for the male prostate region, I would probably accept it. Your massage was so delicate, so respectful that it helps you so much to let go of unpleasant memories. The memories of this part of the massage and particularly of the resting afterwards still send my mind to interstellar space. Thank you for letting me come so close. Thank you for coming so close - and still remaining impersonal, a very fine and important line. It felt like universal, impersonal friendship. Very humane. At this point it felt as if the room was filled with well balanced angelic energy.

They say tantra keeps you young. I feel that is also true physically but it certainly is true mentally. I find that after a good tantra massage my attitudes relax by the day and I unravel my mind from boring layers of being adult, in a negative sense.

I told you that I felt that last time you mended my heart. You brought me to some of the sweetest tears of my life. This time the thunderstorm had gone away rather early in the massage and my heart was mended and ready to be filled with joy. Heart mended, mission accomplished.

Again it felt like a ballet but this time one where lights are bright and dancers jump to share their happiness with us. I left with a very light heart.
V.